Mila lief mehrere Monate in den Straßen von Priego de Cordoba umher.

Nach etlichen, erfolglosen Versuchen unsererseits, sie einzufangen,

konnte sie ein Anwohner mit Futter auf sein Grundstück locken und das Tor schließen.

Endlich war sie in Sicherheit.

Die zarte Maus lebt nun in der Auffangstation und versteht sich prima mit ihren Kollegen.

Mit Menschen wird sie Zeit brauchen, um zu vertrauen.

Bei dem Versuch, Mila zu kastrieren, ist dann ein Herzgeräusch aufgefallen. Sie wurde dem Herzspezialisten vorgestellt und wir bekamen die Diagnose „persistierender Ductus arteriosus“ mitgeteilt.

Das ist eine schlechte, gefährliche Nachricht mit einem großen Lichtblick verbunden, denn dieser Geburtsfehler kann prima behoben werden.

Vor der Geburt (egal ob Mensch oder Tier) ist der Lungenblutkreislauf nicht aktiv. Bei der Geburt entfaltet sich die Lunge durch die beginnende Atmung und zwei Blutgefässe, die bis dahin zusammenhingen trennen sich voneinander. 

Das hat in Mila`s Fall nicht funktioniert.

Nun muss diese Verbindung chirurgisch gekappt werden, dann kann Mila ein normales Leben, ohne Einschränkung führen.

Der Eingriff sollte so schnell wie möglich geschehen, damit das Herz durch die derzeit erhöhte Belastung keinen Schaden nimmt.

Dafür brauchen wir 860 Euro.

Bitte helfen Sie Mila und unterstützen Sie sie mit einer Spende!

Jede kleine Summe hilft!

 

 

Geburtsdatum:       12.02.2017

Größe:                    70 cm

Rasse:                    Mischling

 

Mittelmeercheck: komplett

                             negativ

 

Krankheiten:         keine bekannt

 

Kosten:    250€ Schutzgebühr

             +  75€ Mittelmeercheck

             + 100€ Flugkosten

 

Martina mag Rüden, Hündinnen und Kinder.

- Katzen kann getestet werden

 

Martina ist kastriert.

 

 

Martina wünscht sich:

- eine eigene Familie

- einen Paten

- einen schönen Platz zum

   leben, gern mit Garten

 

Ansprechpartner: 

Bärbel Elam

0174/2885046 b.elam@tierhilfe-hundeglueck.de

 


Anrufen

E-Mail