Pompa, schwarze Perle Andalusiens 

Als ich Pompa zum ersten Mal sah, war sie mit vielen anderen Hunden im Auslauf. Sie fiel mir sofort auf, denn sie strahlte trotz ihrer kurzen Rute eine Schönheit aus, die mich beeindruckte. Sie war so freundlich aber bestimmt mit den anderen Hunden und zeigte trotz ihrer Lage eine große Lebensfreude.

Sie lebt im Zwinger mit 2 anderen Hunden zusammen im Refugio. Es ist ein Zuhause für ca. 29 weitere Hunde. Sie leben dort auf kleinem Raum und der ständige Lärm strengt mich schon nach kurzer Zeit sehr an. Ich bin ein paar Stunden hier und wie jeder weiß, hören Hunde sehr viel besser als wir Menschen. Im Gespräch mit der Tierheimleiterin erfuhr ich dann die Hintergründe, weshalb Pompa im Refugio lebt und seit wann. Pompa wurde im Juli 2015 von ihrer Besitzerin hier abgegeben, weil diese eine Arbeitsstelle in Mallorca gefunden hat. Wer die Situation der Menschen hier kennt, weiß, dass sie von einer hohen Arbeitslosenquote geprägt ist und deshalb zu verstehen ist, dass eine alleinstehende Frau sich für die Arbeit und gegen den Hund entscheidet, weil sie dort keine Möglichkeit hat, den Hund mitzunehmen. Sie nahm über die Tierärztin Kontakt zu den Tierschützern von Mascotas de Priego auf und übergab kurze Zeit später Pompa unter heftigem Weinen der Tierheimleiterin.

Nun war mir klar, warum Pompa Schwierigkeiten hat, sich auf fremde Menschen einzulassen, sie hat ihre geliebte Bezugsperson verloren und wurde verlassen. Sie war lange Zeit  ängstlich und musste das Vertrauen erst langsam wieder aufbauen. Mit ihren Vertrauenspersonen klappt das schon sehr gut, bei fremden Menschen geht sie am Anfang noch auf Abstand und sieht sich den „Eindringling“ erstmal von weitem an, um dann nach und nach Kontakt zu suchen.

Ich bin überzeugt davon, dass Pompa, wenn man ihr etwas Zeit lässt, eine treue Begleiterin wird, die ihre Dankbarkeit und Liebe in jedem Blick zeigt. Da Pompa viel Spaß an Aktivitäten zeigt, suchen wir aktive Menschen, die sich mit Pompa gemeinsam auf eine Entdeckungsreise begeben wollen. Denn das wird es sein, da sie entdecken muss, wie schön das Leben ist, wenn liebevolle Menschen geduldig und gelassen an ihrer Seite stehen und auch dort bleiben.

Wollen sie dieser Mensch sein, der Pompas wunderschöne Augen wieder zum Leuchten bringt?

Dann rufen sie mich an!

Geburtsdatum:     10.11.2014

Größe:                   52 cm

Gewicht:               15 kg 

Rasse:                   Mischling                

Mittelmeercheck: komplett

                             negativ

 

Krankheiten:        keine bekannt

 

Kosten:    250€   Schutzgebühr

             +  75€ Mittelmeercheck

             + 100€ Flugkosten

 

 

Pompa mag:

Rüden, Hündinnen und Kinder ab 10 Jahren

Pompa ist kastriert.

 

 

Pompa wünscht sich:

- eine eigene Familie

- einen Paten

- einen schönen Platz zum

   leben, gern mit Garten

 

Ansprechpartner: 

Bärbel Elam

0174/2885046 b.elam@tierhilfe-hundeglueck.de

 


Anrufen

E-Mail