Angel - Engel

Angel ist am 25.01.2019

über die Regenbogenbrücke gegangen.

R.I.P. liebe Angel, wir werden dich vermissen.

 

Update Angel 11.01.2019

 

Leider verschlechtert sich Angels Zustand schneller als erwartet. 
Derzeit können wir uns nicht vorstellen, sie ausreisen zu lassen und sind froh, 
dass sich ihre Pflegeeltern rührend und hingebungsvoll um sie kümmern und alles tun, 
um ihr das Leben so schön wie möglich zu machen. 
Es ist wunderbar, dass Alf, ein Welpe, der auch dort untergebracht ist, Angel als Stiefmama adoptiert hat und ihr stets ganz nahe ist. 

 

Update Angel 18.12.2018

 

Nun sind die Ergebnisse der Biopsie da und traurige Ernüchterung macht sich unter uns breit. Angel hat eine degenerative Myopathie. Das bedeutet, dass sich

die Muskulatur immer weiter abbauen wird. Die Ursache dafür ist höchstwahrscheinlich ein genetischer Defekt. Angel bekommt weiterhin Cortison, das verzögert den Prozess des Muskelabbaus. Außerdem können bestimmte Vitamine helfen, Zeit für Angel zu gewinnen.

Klar ist jedoch, dass Angels Lebenszeit begrenzt ist. In einem absehbaren Zeitraum wird sie ein Problem mit der Atemmuskulatur bekommen.

Wir wünschen uns sehnlichst, dass Angel für diesen viel zu kurzen Aufenthalt auf dieser Erde ein Zuhause bekommt, wo sie im Warmen liegen kann, gemütlich in einem eigenen Körbchen und Menschen die Angel mehrfach am Tag 10 Minuten spazieren führen, denn mehr schafft sie nicht.

Auch Krankengymnastik würde die Muskulatur stabilisieren und wiederum den Verfall aufschieben.

Wir suchen nun DRINGEND !!! eine Pflegestelle oder Menschen, die Angel adoptieren und zu sich nehmen, sie auf ihrem Weg begleiten und dem immer fröhlichen und lieben Engel eine schöne Phase schenken. Für die verschmuste Angel wäre es ein Lichtblick, streichelnde Hände bei sich zu haben und Zweibeiner, die sich um ihr Wohlbefinden kümmern.

Seien sie ein Engel und helfen Sie Angel!

 

Update Angel 03.12.2018

 

Seid dem letzten Update sind einige Monate vergangen, und unserer kleinen Angel geht es immer noch nicht gut.

Leider ist immer noch nicht klar, woran Angel konkret leidet. Weitere medizinische Untersuchungen sind nötig. Eine Biopsie wurde gemacht, dabei eine Gewebeprobe entnommen, um zu klären warum Angel an Myositis (entzündliche Erkrankung der Skelettmuskulatur) leidet.

Es geht ihr mal besser und mal schlechter....wir hoffen sehr, dass die Biopsie nun Klarheit bringt.

Bitte drücken Sie weiter die Daumen für unseren süßen Schatz.

 

Update Angel 01.06.2018

 

Langsam geht es mit unserem Sorgenhund aufwärts.

Besondere Schmerztherapie, gute Spezialernährung und Physiotherapie ermöglichen es Angel, dass sie inzwischen – nachdem sie anfangs nur kriechen konnte – auf drei Beinen läuft. 

Ein riesiger Fortschritt!! Mit dem vierten, durch Muskelathropie sehr geschädigten, linken Vorderbein berührt  sie den Boden nicht, sondern hält es oben. Die Muskeln und Sehnen sind verkümmert, das Bein wenig beweglich.  Sie kommt damit zurecht, doch langfristig wird auch da eine intensive Behandlung noch weitere Besserung des Zustands bewirken. Ideal wäre es, wenn das Hündchen zu Menschen käme, die Zeit haben, ihm ganz engmaschig Physiotherapie zu bieten – vielleicht auch in Deutschland.

Trotz ihrer Behinderung ist Angel inzwischen ein fröhlicher Hund geworden. Sie frißt gerne (kann noch ein bisschen zunehmen) nimmt Futter aus der Hand, bewegt sich mit Freude, hat Vertrauen entwickelt und liebt alle Menschen.

 

 

                                            Angel - Engel

 

heißt dieses arme Hündchen, doch scheint es geradewegs aus der Hölle zu kommen!

Unsere Tierschützer von Mascotas de Priego haben schon viel gesehen.

Doch beim Anblick dieser Elendsgestalt waren selbst sie fassungslos und erschüttert.

Angel ist nicht nur dem Verhungern und Verdursten nahe gewesen, sie konnte sich kaum bewegen. Trotz  Angst und Panik war sie gottlob nicht  imstande zu flüchten.

Ganz vorsichtig wurde sie in die Klinik transportiert und erstversorgt.

Weitere Untersuchungen sind nötig, die Laborwerte stehen noch aus, doch jetzt schon ist klar, dass sie Muskelathropie hat und völlig unterernährt ist.

Erst einmal müssen ihr die Schmerzen genommen werden.

Dann können Spezialernährung, Physiotherapie und engmaschige ärztliche Betreuung helfen, ihren elenden Zustand zu verbessern.

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Bitte spenden Sie für Angel, damit sie ein bisschen den Himmel auf Erden kennen lernen kann.

 


Anrufen

E-Mail