Liebesbedürftiger Lobi

 

Update Lobi 01.02.2019

Lobi entdeckt die Welt, seitdem er am 16.01.2019 auf dem Düsseldorfer Flughafen gelandet ist. Die anschließende Autofahrt von einer knappen Stunde absolvierte er souverän und wir können behaupten, dass er das Autofahren mag, da er inzwischen mehrmals motorisiert unterwegs war mit seinem Pflegefrauchen.
Seit seiner Geburt hat Lobi nie etwas anderes als das spanische Auffanglager kennen- gelernt und nun mit 5 Jahren ist er in ein Haus eingezogen! Dort genießt er sein eigenes Körbchen mit Decke und Kissen, wo es immer warm und trocken ist. Daher kann er auch mit Begeisterung im Garten durch den Schnee toben, zusammen mit seinen 3 Artgenossen, 2 Hündinnen und 1 Rüde, und weiß um seinen Platz im Haus. Die 2 Katzen, zwei Dutzend Hühner und Enten, die dort auch leben, respektiert Lobi und bringt sogar abends zusammen mit seinem Pflegefrauchen die Hühner und Enten in den Stall.
Den 6-jährigen und 12-jährigen Jungen in der Pflegefamilie liebt Lobi und sucht deren Nähe genauso wie zu allen Menschen. Sein Name „liebebedürftiger Lobi“ passt zu ihm! Er ist so menschenbezogen und liebt das Kuscheln über alles. Lobi sucht die Körpernähe, wann immer er dazu Gelegenheit hat und knutscht auch gerne zur Belohnung seine Menschen für die heiß begehrten Streicheleinheiten. Neben den Krauleinheiten schmachtet er nach Leckerchen, für die er auch brav Sitz macht. Seine ersten Erfahrungen mit Intelligenzspielzeug findet er deshalb natürlich spitze und zeigt sich interessiert und begabt. Er freut sich jeden Tag auf seine Futterration und tanzt dabei den spanischen Tanz auf der Stelle, wie die Kinder es nennen. Es sieht lustig aus, da Lobi beim Tanzen auch mit seinem kurzen Schwanz wedelt, was er übrigens sehr oft und lange macht – wedeln, was das Zeug hält.
Im Garten ist er abrufbar und hört auf pfeiffen oder seinen Namen. Bei Spaziergängen geht er locker an der Leine und reagiert freundlich auf fremde Hunde, Jogger, Fahrradfahrer, Autos und Lastwagen.
Lobi ist ein durch und durch lieber, freundlicher, aufgeschlossener Hund, der sich nichts sehnlicher wünscht als seine eigene Familie. Wir können ihn uns in jeder erdenklichen Familienkonstellation vorstellen, wie jetzt mit 3 Generationen unter einem Dach oder auch als Ersthund bei einer Person oder einem Paar. Für jede Aufmerksamkeit zeigt sich Lobi so dankbar und will dem Menschen gefallen. Er ist einfach nur froh, an „Ihrer“? Seite zu sein.
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, rufen Sie mich bitte an oder mailen mir. Lobi und ich erwarten Sie sehnsüchtig.

 

 

Update Lobi 19.01.2019

Heute ist unser Schatz in Deutschland angekommen und hat seine Pflegestelle bezogen.

Hier sehen Sie mal die Eindrücke von Lobis erstem Tag in neuer Umgebung. 

 

 

 

Lobi teilt das Schicksal von unzähligen Hunden: Er wurde ausgesetzt und musste irgendwie auf der Straße überleben. Zum Glück war er noch bei seiner Mutter Kiara, so dass er dieser kalten Welt nicht alleine ausgesetzt war. Die Tierschützer von Priego haben beide in einem Industriegebiet aufgelesen und vorläufig in einem sogenannten Refugio untergebracht. Ein Refugio ist eine Zuflucht, es kann sowohl ein Tierheim sein, als auch ein eingezäuntes Grundstück mit einem Unterschlupf für mehrere Hunde. Dort lebte Lobi mit seiner Mutter Kiara und einer Handvoll anderer Hunde für einige Monate.
Er wurde von den Tierschützern gepflegt und versorgt, bevor er dann, gemeinsam mit Kiara, in das Tierheim der Tierschützer umziehen konnte, weil dort ein Plätzchen für sie frei wurde.
Als wir Lobi zum ersten Mal gesehen haben, lebte er noch in dem Refugio auf dem Lande. Insgesamt fünf Hunde teilten sich ein eingezäuntes Stückchen Hof. In einem zusammengefallenen Gebäude konnten die Tiere sich erst gegen die Hitze, später im Winter gegen die Kälte und den Regen schützen. Dort hatten die Tierschützer eine Matratze für die Hunde hingelegt, damit sie es sich wenigstens etwas bequem machen konnten.
Vom ersten Augenblick an waren wir begeistert von dem Mutter-Sohn-Gespann. So liebenswürdige, hübsche Hunde, die neugierig zu uns an den Zaun kamen, um nachzusehen, wer sie da besuchen kam.
Wir waren traurig, die Hunde dort auf dem nassen Hof zu sehen, mit nichts als dem baufälligen Stückchen Hausrest als Unterschlupf. Aber manchmal geht es nicht anders, als die Tiere dort zu lassen, bis ein Platz für sie im Tierheim von Priego frei wird. Zudem wussten wir, dass jeden Tag zwei von den Tierschützern ins Refugio fahren, um die fünf Hunde so gut wie es nur irgend geht, zu versorgen.
Unsere nächsten Begegnungen mit Lobi hatten wir dann im Tierheim in Priego. Uns fiel auf, wie lieb, freundlich und liebenswert verspielt er sich zeigt.  
Lobi verträgt sich mit anderen Hunden, sowohl Rüden als auch Hündinnen.  
Im Tierheim hat Lobi jeden Tag seinen Auslauf im Hof, gemeinsam mit den anderen Hunden. Am Sonntag kommen freiwillige Helfer und gehen mit den Hunden spazieren. Er genießt es sehr, hätte aber gerne mehr Bewegung und vor allen Dingen mehr Ansprache und Aufmerksamkeit. Die Mitarbeiter von Mascotas stoßen oft an ihre Grenzen und wünschen sich, mehr für den einzelnen Hund tun zu können.

Lobi hat in der Zeit im Tierheim schon einiges gelernt. Er hört auf seinen Namen und macht eifrig Sitz wenn es Fressen gibt ( Lobi liebt es zu Fressen, fuer ein Leckerli wuerde er durch einen Feuerreifen springen). Er ist ein äusserst menschenbezogenes Tier und leidet sehr unter der Zwingersituation.  
Lobi braucht dringend ein eigenes Zuhause. Menschen, die ihm die Liebe geben nach der er so hungert und den Auslauf nach dem er sich so sehr sehnt. Er möchte Neues lernen und einfach nur sein Herrchen oder Frauchen glücklich machen.

Möchten Sie derjenige sein der dieses grosse Geschenk aus bedingungsloser Liebe, Treue und Fröhlichkeit entgegennimmt, das Lobi bereithält?

Dann rufen sie uns an!

Geburtsdatum:       10.01.2014

Größe:                    48 cm

Rasse:                    Mischling

 

Mittelmeercheck: komplett

                             negativ

 

Krankheiten:         keine bekannt

 

Kosten:    250€ Schutzgebühr

             +  75€ Mittelmeercheck

             + 100€ Flugkosten

 

 

Lobi mag Rüden, Hündinnen, Katzen und Kinder.

 

Lobi ist kastriert.

 

 

Lobi wünscht sich:

- eine eigene Familie

- einen Paten

- einen schönen Platz zum

   leben, gern mit Garten

 

Ansprechpartner: 

Nicole Gerten

Telefon:0171/7140669

n.gerten@tierhilfe-hundeglueck.de

 


Anrufen

E-Mail